Über 1000 Begutachtungen | Mehr als 5000 ausgebildete Excellence-Anwender | 50 Trainer unterstützen die Initiative

Recognised for Excellence
(R4E)

Viele Organisationen betrachten die Reife ihrer Managementsysteme durch Audits. Dabei wird die Umsetzung konkreter Normforderungen überprüft. Die Organisationen, die das schon einige Jahre mit Audits arbeiten, merken, dass sich dieses Instrument mit der Zeit abnutzt. Die Hürde des von der Norm vorgegebenen Niveaus ist definitiv überwunden.
Es stellt sich die Frage, wodurch die Organisation weiter lernen kann. Da bietet sich ein Perspektivwechsel an. Die Bewertung nach dem Excellence-Ansatz kann auch erfahren Organisationen neue Impulse verleihen. Alternativ ist die Bewertung der logische Schritt nach der Einführung dieses Ansatzes im Sinne von Committed to Excellence.

Das Recognised for Excellence-Verfahren basiert auf einem Assessment, welches die Organisation als Ganzes betrachtet. Dabei werden die wesentlichen Stärken und Potenziale der Organisation ermittelt. Daraus ermitteln die Assessoren eine Bewertung des Leistung gemäß der RADAR-Bewertungslogik.

Mit einem kleinen, aber sehr erfahrenen Team von Assessoren (normalerweise 2 bis 3 Personen) wird in einer kompakten Betrachtung ein Fremdbild der Organisation gezeichnet. Dieses Fremdbild erlaubt einen Erkenntnisgewinn, der durch die strategische Flughöhe der Betrachtung sofort Handlungsoptionen auf Führungsebene eröffnet. Die Organisationen, die sich einer solchen Begutachtung gestellt haben, sehen meist den inhaltlichen Mehrwert höher als die gewonnene Reputation.

Denn, übersteigt diese Wertung 300 Punkte, vergibt die Initiative das EFQM-Zertifikat "Recognised for Excellence 3 star". Bei über 400 Punkte werden "4 star" attestiert, bei über 500 Punkten "5 star". Wenn eine Organisation die 500 Punkte erreicht hat, sollte sie definitiv die Anerkennung als eine der national besten Organisationen den Ludwig-Erhard-Preis anstreben.

Die Bewertung wird mindestens von zwei Assessoren durchgeführt, um dem 4-Augen-Prinzip zu genügen.

Der Leitfaden zum R4E-Verfahren steht im Downloadbereich zur Verfügung.

Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
kooperiert mit

Die Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.
ist Partner der EFQM

Initiative Ludwig-Erhard-Preis e.V.

Ludwig-Erhard-Straße 16a
61440 Oberursel
Tel. +49 (0)6171 8876881
Fax  +49 (0)6171 8876889
info@ilep.de
www.ilep.de
Der Ludwig-Erhard-Preis, der 1997 erstmals vergeben wurde, ist der älteste und hochwertigste deutsche Excellence-Preis, mit dem Unternehmen oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um Excellence made in Germany verdient gemacht haben.